6 Arten, wie man ein quietschendes Bett ruhig stellt

Auch wenn Sie nicht an chronischer Schlaflosigkeit leiden können Schlafstörungen Ihr Gewicht, Ihre Laune, Ihre psychische Gesundheit und sogar die Gene beeinflussen. Es ist schwer, Schlaflosigkeit zu vermeiden, wenn wir gestresst sind, uns schlecht fühlen oder überlaute Nachbarn haben. Doch sollte niemals ein quietschendes Bett unseren Schlaf stören.

Schrauben fest anziehen

Manchmal kann man die Reparatur eines quietschenden Bettes auf das Anschrauben von ein paar Schrauben oder Schaftschrauben einschränken. Prüfen Sie alle Verbindungstellen im Bettrahmen und ziehen Sie alle Schrauben an denjenigen Stellen fest an, wo sie sich gelockert haben. Sie können es auch versuchen, zu den Schrauben eine Unterlegscheibe hinzuzufügen (falls die Schrauben keine solche haben), damit sie fester halten. Besser werden solche aus Gummi oder Plastik sein.

Socken

Den Holzrahmen des Bettes kann man mit Hilfe von alten Socken ruhig stellen. Einfach die Matratze wegschieben und den mittleren Balken mit Socken oder anderem Stoff (zum Beispiel mit einem alten T-Shirt) auslegen. Dadurch wird die Matratze keinen direkten Kontakt mehr mit dem Rahmen haben, was das Quietschen verhindern sollte. Außerdem werden Sie auf diese Weise Anwendung für Stoffe finden, die Sie nicht mehr brauchen.

Wachs

Wie im Falle von quietschenden Schubladen so kann auch hier das Wachs behilflich sein. Wenn Sie schon die Verbindungsstelle gefunden haben, von der das Quietschen herstammt, so reiben Sie sie mit einer Kerze, dem Paraffin oder mit dem Bienenwachs auf der ganzen Oberfläche ein. Je nach der Art des Bettrahmens kann eine Demontage der Verbindungsstellen notwendig sein. Wahrscheinlich wird man einige Schichten Wachs auftragen müssen, bevor das Bett aufhört zu quietschen.

Knarrendes Bett

Öl

Bei Metallrahmen kann das Einölen der Verbindungsstellen oder der Federn das Quietschen eliminieren. Einige Tropfen pflanzlichen Öls oder ein Aufsprühen von WD-40 sollte bewirken, dass das Bett aufhört, Geräusche von sich zu geben.

Matratze

Wenn die Matratze quietscht, so bedeutet das für gewöhnlich, dass sie aus Federn gefertigt ist. Wenn die Matratzen alt und abgenutzt sind, können sie auch unangenehm knacken. Leider wird man in diesem Fall die Matratze gegen eine neue austauschen müssen.

Bettgestell

Unangenehme Geräusche können auch von dem Bettgestell stammen, an dem die Matratze liegt. Infolge unseres Körpergewichts wird er verschoben und reibt sich an dem Rahmen. In solchem Fall sollte man es auf eine wirksame Weise von dem Rahmen isolieren. Dies können wir mit Hilfe von Gummimuffen tun.